Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten zu den häufig gestellten Fragen rund um die BBV.

Wer ist die Breitbandversorgung Münsterland GmbH?

Die Breitbandversorgung Münsterland GmbH (kurz BBV) ist eine gegründete Tochterfirma mit Sitz in 59395 Nordkirchen, Schlossstrasse 16, das Breitband-Internet und Telefonie für Privat- und Geschäftskunden sowie TV anbietet.

Kunden der BBV werden direkt an das Glasfasernetz angeschlossen (FTTH – Fiber-to-the-Home).

Vor Ort arbeiten wir auch mit lokalen Vertriebspartnern und Systemhäusern zusammen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie demnächst auf unserer Homepage.

Welche Vorteile bietet ein Glasfaseranschluss?

Glasfaserleitungen bieten eine fast unbegrenzte Kapazität für die Übertragung von Daten, Videos und Bildern. Alle zukünftigen Internet-Anwendungen können mit einem Glasfaseranschluss problemlos genutzt werden.

Es besteht keine Notwendigkeit für zusätzliche technische Aufrüstungen, um hohe Bandbreiten zu erzielen, auch besteht keine Limitierung für Kabellängen, wie dies bei DSL- bzw. Kupfer-Anbindungen der Fall ist.

VDSL-Anschlüsse bieten ein theoretisches Maximum von 100Mbit/s, das aber in der Realität im ländlichen Gebiet meist nicht erreicht wird.

Mit welchen Dienstleistern und Peering Partnern arbeitet BBV zusammen?

Einer der entscheidenden Vorteile eines Glasfasernetzes ist, dass Entfernungen sozusagen zusammenrücken. Daher konnten wir qualifizierte Partner und Dienstleister auch überregional suchen und finden.

Vor Ort arbeiten wir auch mit lokalen Vertriebspartnern und Systemhäusern zusammen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf unserer Homepage.

Welche Produkte bietet BBV an?

Die BBV Pfalz bietet aktuell Internet-, Telefonie- und Produkte an, die nach Fertigstellung des Netzes auch im Ausbaugebiet verfügbar sein werden.

Telefonie und TV werden als optionale Bausteine angeboten. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein bestehender Vertrag über eines der OPTIMAX-Internet-Produkte und ein Anschluss an das Glasfasernetz der BBV.

Meine 7360 Fritzbox ist nicht so schnell wie angegeben. Kann ich sie gegen eine 7490 tauschen?

Bei unzureichender Leistung einer Fritzbox untersuchen wir gerne die Ursache und tauschen das Gerät, sofern notwendig, im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung gerne aus. Ein genereller Umtausch einer bereits genutzten Fritzbox 7360 ist in der Regel nicht vorgesehen.

Bitte sprechen Sie uns in einem solchen Fall an, um eine Möglichkeit zu finden, die Geschwindigkeit ggf. durch weitere Maßnahmen zu erhöhen.

Kann mir die BBV helfen, meine WLAN Geschwindigkeit ist nicht ausreichend?

Gerne teilen wir mit Ihnen unsere Erfahrungen, mit welchen Maßnahmen sich eine unzureichende WLAN Abdeckung möglicherweise beheben lässt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir den Erfolg solcher Maßnahmen nicht garantieren können, da die Leistungsfähigkeit von WLAN Netzen von einer Großzahl von Faktoren abhängt.

Kann ich anstelle der Fritzbox auch andere Geräte an das BBV Netz anschließen? Welche Voraussetzungen müssten solche Geräte erfüllen?

Wir empfehlen für den Betrieb eine AVM Fritzbox, da diese vielfältigen Funtionen für Internet und Telefonie mittels einfacher Benutzeroberfläche bereitstellt. Beim Anschluß alternativer Geräte muss gewährleistet sein, dass diese PPPoE Verbindungen für den Internetzugang und SIP Registrierungen für Telefonie mit VLAN-ID unterstützen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für andere Geräte, als über uns bezogene Fritzboxen, keinen technischen Support leisten.

Kann ich beim neuen TV Produkt auch meine vorhandene TV Hausverkabelung (Koax) weiternutzen?

Unsere Set-Top-Box erfordert eine HDMI oder SCART Verbindung zu Ihrem TV Gerät sowie eine kabelgebundene LAN Verbindung zur Fritzbox. Eine direkte Einspeisung des TV Signals in ein Koaxialkabel ist nicht vorgesehen.

Kann ich TV aus per WLAN von meinem neuen Smart-TV benutzen?

WLAN Verbindungen unterliegen unterschiedlichsten Störeinflüssen. Um ein perfektes TV Erlebnis zu gewährleisten unterstützt unsere Set-Top-Box ausschließlich einen kabelgebundenen Anschluss per HDMI bzw. LAN Kabel. Mit der zunehmenden Verbreitung von HD und Ultra HD Sendern steigen die Bandbreitenanforderungen weiter, sodass die Grenzen der WLAN Technik zukünftig noch schneller erreicht werden.

Kann meine E-Mail Adresse beim Wechsel zu BBV mitnehmen?

Ob Sie Ihre bisherige(n) E-Mail-Adresse(n) auch nach einem Wechsel zu BBV nutzen können, hängt von den Bedingungen Ihres ehemaligen Anbieters ab:

– Wenn Sie die E-Mail-Adresse(n) im Rahmen Ihres Internetzugangs hatten (z.B. @t-online.de, etc.), erfahren Sie in den Vertragsbedingungen Ihres ehemaligen Anbieters, ob Sie diese weiter nutzen können.

– Wenn Sie E-Mail-Adresse(n) im Rahmen eines separaten Hosting- oder Domain-Vertrages unabhängig von Ihrem Internetzugang hatten, können Sie diese natürlich weiter nutzen.

Kann ich meine alte Telekom Speedport Router weiterverwenden, z.B. als WLAN Repeater?

Momentan sammeln wir allgemeinzugängliche Informationen, welche Telekom Speed Port Router möglicherweise auch als WLAN Repeater genutzt werden können. Sofern sich hier Nutzungsmöglichkeiten ergeben, werden wir unsere Kunden entsprechend informieren.

Steuerliche Geltendmachung des Glasfaseranschlusses

Steuerliche Geltendmachung des Ausbaubeitrags

Eine Option zur Mitfinanzierung des NGA-Netzausbaus ist es, die Kosten des Hausanschlusses als Baukostenzuschuss oder Ausbaubeitrag auf den Hauseigentümer ganz oder teilweise umzulegen. Derzeit ist der Ausbaubeitrag Breitbandkabelnetz für den privaten Hauseigentümer auf Antrag in Höhe von 20% der Aufwendungen als haushaltsnahe Handwerkerleistung nach § 35a Absatz 3 Satz 1 EStG absetzbar*.  Im Rahmen der „Staatlichen Glasfaser-Unterstützungskomponente“ wäre es denkbar, diese Ermäßigung für den Ausbaubeitrag, ggf. begrenzt bis 2018, in Höhe von 100% der Aufwendungen zu gewähren. Durch die bereits existierende Ausnahme des § 35a Absatz 3 Satz 2 EStG wäre auch gewährleistet, dass es nicht zu einer doppelten Begünstigung durch bereits existierende Fördermaßnahmen kommt; so wäre die Ermäßigung beispielsweise ausgeschlossen, wenn ein Förderkredit der NRW.BANK oder der KFW in Anspruch genommen wird. Erfolgt keine gesetzliche Änderung sollten die privaten Haushalte zumindest über die Möglichkeit der Steuerermäßigung besser informiert werden. Zu diesem Zweck wäre es empfehlenswert ein Antragsformular öffentlich zur Verfügung zu stellen. Alternativ wäre es auch möglich, für den Ausbaubeitrag einen Sonderausgabenabzug zu gewähren.

Bei betrieblicher Nutzung ist der Wechsel von Kupfer- zu Glasfaserkabel regelmäßig als Erhaltungs- bzw. Modernisierungsaufwand sofort abziehbar.

* Siehe dazu das BMF-Schreiben vom 10. Januar 2014, BStBl. I 2014 S. 75.

Quelle:
MICUS Strategieberatung GmbH
Taubenstr. 22
40479 Düsseldorf
Tel.: 0211/49769111
www.micus.de

 

Weitere Hintergrundinformationen:

Neuer Termin: Spatenstich in Ascheberg am 8. Dezember

Der ursprünglich für den 18. November geplante Spatenstich für die Ausbauarbeiten unseres Glasfasernetzes in Ascheberg, Davensberg und Herbern verschiebt sich in enger Abstimmung mit Bürgermeister Dr. Bert Risthaus auf den 8. Dezember.

mehr lesen

Geschafft: Ascheberg bekommt die Glasfaser!

Die Glasfaser kommt nach Ascheberg, Davensberg und Herbern. Bis zum vergangenen Wochenende hatten sich bereits 1.700 Haushalte, Gewerbetreibende und Unternehmen für einen superschnellen Zugang zur Datenautobahn entschieden.

mehr lesen

Jetzt ausbauen: Zugang später in Betrieb nehmen

Uns sprechen immer wieder gezielt Vermieter aus den Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen an. Sie wollen investieren und ihre Mietobjekte gerne mit einem Glasfaseranschluss für die Zukunft fit machen, obwohl dieser aktuell noch gar nicht benötigt wird.

mehr lesen

Info-Abend am 17. August um 18.30 Uhr in Nordkirchen

Die Uhr tickt. In zweieinhalb Wochen endet die verlängerte Frist für einen Glasfaservertrag in den beiden Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg. Während sich Ascheberg bereits auf dem besten Weg in eine Glasfaserzukunft bewegt, ist Nordkirchen noch ein gutes Stück davon entfernt. Aber wir sind sicher, dass auch dies gemeinsam zu schaffen ist.

mehr lesen